Im Menschenland

 Ich verbringe mein Leben im Menschenland. Menschen sind einzigartige Geschöpfe. Als kleine Kinder leben sie diese Einzigartigkeit aus, bekommen dabei von Erwachsenen Verbesserungsvorschläge, die oft dazu führen, dass aus einzigartigen Kindern konforme Erwachsene werden, die man gegeneinander austauschen könnte. Diese Erwachsenen mühen sich mit etwas ab, dass sie „Leben“ nennen. Aber immer wieder passiert es, dass ein Erwachsener (meist in Notsituationen) sich seiner Einzigartigkeit besinnt und handelt. Was dann beginnt, kann schwer beschrieben werden. Dieser Mensch füllt  s e i n e n  Platz aus und bereichert  mit seinen Gaben und Talenten viele andere Menschen. Sein Leben nimmt eine wunderbare Wendung...

 Wir tragen alle das Gottes- und das Feenland in uns. Es gibt Wunder und Helden, Glauben, Hoffnung und Vertrauen. Und es gibt die Liebe.

 Dass es im Gottesland paradiesisch gut und im Feenland märchenhaft schön ist, akzeptieren wir, aber dass im Menschenland ein einzigartiges Leben darauf wartet, von uns gelebt zu werden, getrauen wir uns oft nicht anzunehmen.

 Jeder neue Tag blinzelt uns verstohlen an, als wolle er uns sagen: „Hallo, guten Morgen, ich wünsch dir, dass du es heute schaffst, alle Geschenke entgegenzunehmen, die ich für dich bereithalte!“ 



Manchmal

 Schieb ich
Mein Leben
Wie einen Einkaufswagen
Vor mir her

Bezahl ich
Die Schnäppchen
Des Tages
Mit meinen Träumen

 

 

 ©K.A. 6.6.02

 


back


home


next