Die Brombeerfee

Im Land der Feen gab es sehr viele Büsche und manche Feen nannten sich nach den Namen der Büsche. Die Brombeerfeen wohnten natürlich im Brombeerbusch und davon gab es nicht nur einen, sondern viele, viele mehr. Und die Nahrung der Brombeerfeen bestand natürlich aus Brombeeren, aber eines Tages gab es davon keine mehr.
Als Elfenkind an diesem Tag vorbeikam, erzählten die Brombeerfeen ihr, dass sie nichts mehr zu essen haben. Elfenkind sagte: “Ich kenne einen Wald, wo alles voller Brombeeren ist, aber er ist sehr weit!“ Da bat eine Brombeerfee:“Könntest du nicht für uns hinfliegen? Wir müssen erst mal ausschlafen, weil wir gestern schon den ganzen Tag gesucht haben!“
Elfenkind antwortete:“ Na klar, warum denn nicht, ich mache mich gleich auf den Weg.“ Und die Brombeerfeen riefen: „Tschüß Elfenkind, viel Glück und paß gut auf dich auf!“
Da flog sie los, kam in viele Wälder nur nicht in den Brombeerwald. Plötzlich fing es auch noch an zu regnen und ein großer Sturm kam auf. Sie kämpfte zwar gegen den Sturm an, aber hin und wieder wehte sie doch weg. Jetzt war sie im Dornenwald und wollte schneller fliegen, doch da kam plötzlich ein heftiger Windstoß, sie konnte sich nicht mehr halten und flog direkt in die Dornen.
Das hatte sie nun von ihrem ewigen Helfen!
Sie zappelte und zappelte, aber sie kam nicht von der Stelle, sondern verfing sich nur noch mehr. Ihr schönes Kleid war wie vernagelt, ja sogar ihr Haare verfingen sich in den Dornen.
Nun war sie schon zwei Tage weg und im Land der Feen herrschte volle Aufregung. Alle wußten inzwischen, dass die Brombeerfeen keine Nahrung mehr hatten.. Da sagte eine der Brombeerfeen: „Laßt uns losfliegen und Elfenkind suchen!“ Daraufhin machten sich sofort alle Brombeerfeen auf den Weg, um Elfenkind zu suchen. Erst kamen sie in den Haselwald, dann in den Himbeerwald und endlich auch in den Dornenwald. Wieder wehte ein heftiger Windstoß, einige Feen konnten sich halten, andere wurden in die Dornen gedrückt. Als sich der Sturm gelegt hatte, befreite jeder jeden. Und sogar das Kleid von Elfenkind blieb heil, es wäre ja auch eine Schande gewesen, besteht es doch aus den Träumen der Menschen. Endlich waren Elfenkind und alle Brombeerfeen wieder frei.
Sie flogen zusammen weiter. Als sie endlich im Brombeerwald waren, pflückte jeder so viele Brombeeren, wie er tragen konnte. Als sie genug hatten, flogen sie wieder zurück ins Land der Feen. Sie freuten sich riesig, als sie es erreicht hatten. Die Brombeerfeen hatten wieder genug Nahrung.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Von Jennifer Schuldt (12 Jahre)
Bild: Linus Lamp (12 Jahre)


back


home


next