Warum „SARON“ ?

Wie wertvoll und schön sind die Rosen Sarons - wie Morgentau auf den Steinen , wie der Duft des Meeres am Abend.





„Ich bin nur eine Blume in der Ebene Saron, eine Lilie aus den Tälern. Aber wie eine Lilie unter den Dornen ist meine Freundin unter den Mädchen!“
Hohelied 2/1-2


Schon zu biblischer Zeit war „Saron“eine relativ unfruchtbare Landschaft in Israel, wo gelegentlich „Rosen unter Dornen“ zu bewundern waren, die sich einer hohen Wertschätzung erfreuten.

Auch in unserer alltäglichen Umwelt mitten unter uns, sind solche „Rosen unter Dornen“ zu finden. Viele schauen nur nicht genau hin, andere trauen sich nicht, zu zeigen, was sie sind, da andere immer alles besser können. Laßt uns niemals müde werden, solche „Rosen“ aufzuspüren.


home

Oft werde ich gefragt, wer der Autor dieser Seiten ist, wer ich bin, was ich denke, welchen Beruf ich habe und merkwürdigerweise fragen viele, ob ich ein Mann oder eine Frau sei. Solltest Du auch zu diesen Menschen gehören, die gerne etwas über andere erfahren möchten, dann forsche hier:

Lebenserfahrungen


Hier findet man eine alte Auslegung
zu obigem Bibeltext.


Das Saronslied