Anders sein...

Anders sein...
Oft taucht dieses Wort auf.
anders sein... gleichgestellt mit „anomal“ sein...

Doch was heißt anomal sein?
„anomal“ für manche nur ein Wort,
„anomal“ für manch einen Schmerz, ein Gefühl...
„anomal“... etwas anderes lieber tun...
„anomal“ ... nicht mit dem Strom schwimmen...
„anomal“ ...
Für die, die mit ihm schwimmen, sind die, die es nicht tun, „anomal“

Erst wenn man anders ist, „anomal“, dann merkt man,
wie sehr dieses Wort schmerzt,
wie sehr dieses Wort weh tut...
Erst dann merken viele, dass dieses Wort nicht ohne Bedeutung ist...
Erst dann merkt man, dass „anomal“ und anders sein etwas ist,
was es nicht gibt.
Es sind Wörter, Pseudonyme,
Wörter, die schmerzen.
Erst dann,
erst dann merkt man es,
wenn es zu spät ist!

Tränen der Wahrheit und der Gefühle

Leise Tränen, Tränen der Wahrheit und der Gefühle,
jeder muss sie einmal weinen,
aber nur wenn sie von Herzen sind,
sind es die wirklich reinen.

Stille Tränen der Wahrheit und der Gefühle,
wer sie nie wirklich gespürt hat,
der kennt nicht
der Freude Macht.

Kleine Tränen der Wahrheit und der Gefühle,
schmerzend und doch erlösend,
zerreißend, ohne Erbarmen,
dennoch helfend, tröstend.

Salzige Tränen der Wahrheit und der Gefühle
sie sagen nur allzuviel,
sprechen offen, haben keine Geheimnisse,
sie sind der Seele Spiegel.

Weine die Tränen der Wahrheit und der Gefühle,
so schrei all deine Trauer heraus,
nach den Tränen der Gefühle
sieht die Welt wieder anders aus.

 

 

 

Von Anna Lilja Häfele

 

 

Weitere Gedichte von Anna Lilja

 

 

 


back


home


next