Absender: Ich

Du bist eine Straße
Lang, unbeschreiblich lang.
Wenn ich Deine Wege entlang gehe,
Überfällt mich ein Meer von Gedanken,
Die sich um Dich drehen.
Du bist eine Wolke,
Weich, unglaublich weich.
Wenn ich in Deinen Kissen liege,
Denke ich an alles,
Was ich fühle.

Du bist ein Baum,
Stark, unheimlich stark.
Wenn ich unter Deinen Ästen sitze,
Fühle ich mich klein,
Weil Du so groß bist.

Du bist ein Meer,
Weit, unbegrenzt weit.
Wenn ich bei Dir stehe,
Sprüht mir Deine warme Gischt
Mitten ins Gesicht.







Wo geht es weiter?
Was soll ich sehn?
Wie geht es weiter?
Wo soll ich gehn?



Du bist ein Rätsel,
Unlösbar für mich.
Wenn ich glaube zu verstehn,
Muß ich erkennen,
Daß deine Wege unergründlich sind.
Von Claudia Wehner 
 

 

Die Geschichte für Claudia

Ihre anderen Gedichte




back


home


next